Im weissen Raum von Sandra Schaller

Jonas verlässt sein religiöses Elternhaus in den Bergen, um in der Stadt zu studieren. Mit seinem Glauben an Gott im Gepäck zieht er bei seinem Cousin Martin und dessen Mitbewohner Lucien ein. Obwohl Jonas in die Stadt kam, um mehr über Agrarwissenschaften zu lernen, ist wohl das Wichtigste, was er am Schluss über sich selbst„Im weissen Raum von Sandra Schaller“ weiterlesen

Elefant von Martin Suter

Aus Rachegelüsten möchte Dr. Roux einen rosarot leuchtenden Elefanten hervorbringen. Doch das Glück scheint nicht auf seiner Seite und sein Zielobjekt landet in den Händen des Obdachlosen Schoch. Suter beginnt mit vielen einzelnen Erzählsträngen, welche er nach und nach ineinanderfliessen lässt. Die Spannung bleibt hoch, während sich die Guten und die Schlechten ein Wettrennen liefern.„Elefant von Martin Suter“ weiterlesen

In der Fremde sprechen die Bäume Arabisch von Usama Al-Shamani

Eine Geschichte über Flucht, Heimat, Verschwinden und Kommunikation. Der Protagonist findet sich nach seiner Flucht aus dem Irak mitten im schweizerischen Wald, zwischen sprechenden Bäumen und sogenannten „Wanderern“. Während er versucht, in der Fremde anzukommen, verschwindet sein Bruder aus Bagdad. In einer einfachen und verständlichen Sprache schreibt Usama Al-Shamani über ein Schicksal, wie es ähnlich„In der Fremde sprechen die Bäume Arabisch von Usama Al-Shamani“ weiterlesen

die Nachkommende von Ivna Žic

In der Vergangenheit des Jetzt schweben ihre Gedanken umher wie Blätter im Herbstwind. Sie, ihr Körper und ihre Gedanken, sind ständig in Bewegung. Von Paris zum Grossvater, ans Meer und im Bus über die Kindheit nach Zürich, an den See. Keine Ruhe im Buch, obwohl sie Dialoge nur selten zur Sprache erweckt. Um die Nachkommende„die Nachkommende von Ivna Žic“ weiterlesen